Das Alpen Plus Skigebiet – das Größte im Süden Deutschlands

0

Alpen Plus bietet einen Skipass für fünf Skigebiete und zahlreiche Vergünstigungen

Alpen Plus Saison- und Mehrtagesskipässe gelten vom ersten bis zum letzten Tag der Wintersaison in den Wintersportgebieten Brauneck-Wegscheid, Spitzingsee-Tegernsee, Sudelfeld , Wallberg und Zahmer Kaiser. Darin enthalten ist die unbegrenzte Nutzung der Bahnen und Lifte aller Alpen Plus Partner. Das bedeutet für die Gäste Schneevergnügen ohne Limit in den Münchner Hausbergen und ein hohes Maß an Abwechslung und Flexibilität.

Damit nicht genug. Mit einem Alpen Plus Saisonskipass genießt man noch weitere Vorteile. So zum Beispiel beim Kooperationspartner 5-Berge & Co. Gegen Vorlage des Alpen Plus Saisonskipasses gibt es in Kössen (Tirol), an der Kampenwand (Aschau im Chiemgau), auf dem Wendelstein (Brannenburg), in Bergen/ Hochfelln und im Ski- und Rodelgebiet Hocheck/Oberaudorf 50 % Rabatt auf den Tagesskipass im jeweiligen Gebiet.

Auch bei monte mare in der Vitalwelt Schliersee erhalten Alpen Plus Saisonskipass-Inhaber während der gesamten Saison 2015/16 20 Prozent Rabatt auf die regulären Zwei- und VierStunden-Tarife sowie auf die Tageskarten für Saunawelt und Vitaltherme in der Vitalwelt Schliersee. Dieser Rabatt kann bis 30.4.2016 beliebig oft genutzt werden, allerdings nicht in Kombination mit anderen Vergünstigungen, Gutscheinen oder Aktionen. Der Rabatt gilt nur für den Inhaber des Saisonskipasses und ist nicht übertragbar.

Das Alpen Plus Skigebiet behält die günstigen Vorverkaufspreise des Vorjahres für Saisonskipässe bei, d.h. es gibt bei den Vorverkaufspreisen keine Erhöhung. Beim Saisonskipass Erwachsene liegt die Ersparnis gegenüber dem regulären Verkauf bei 70 Euro, beim Familiensaisonskipass spart man sich 100 Euro. Gleichzeitig wurde der Vorverkaufszeitraum verlängert: statt wie bisher bis 15.11. gelten die Vorverkaufspreise heuer sogar bis 30.11.

Einfach und bequem Saisonskipass online bestellen: Dieser neue Service ist insbesondere für Gäste aus dem Raum München und Umland interessant, die die günstigen Vorverkaufspreise in Anspruch nehmen aber nicht eigens dafür vor dem Winterstart den Weg in die Skigebiete auf sich nehmen wollen. Auf www.alpenplus.com oder den jeweiligen Gebietsseiten findet man ab dieser Saison neu ein Online-Bestellformular. Saisonskipässe und Familiensaisonskipässe können über dieses Formular einfach und bequem bestellt werden. Die dazu erforderlichen Fotos und Nachweise werden einfach hochgeladen und mit der Bestellung abgeschickt. Im Anschluss geht eine Bestellbestätigung an den Kunden und nach Eingang der Zahlung werden die Saisonskipässe zugeschickt.

Alpen Plus Webshop: Tagesskipässe und den flexiblen Mehrtages-Skipass „5 Tage aus der Saison“ kann man ab 1.12.2015 auch wieder online im Webshop kaufen. Man benötigt dafür lediglich eine Chipkarte der Alpen Plus Gebiete mit aufgedruckter WTP-Nummer. Diese Nummer muss beim Bestellvorgang eingegeben werden. Damit spart man sich das Anstellen an der Liftkasse und kann einfach direkt durch das Drehkreuz am Einstiegslift gehen. Chipkarten mit WTP Nummer zum dauerhaften Wiederaufladen sind gegen einmalig 3 Euro Pfand an den Kassen der Talstationen der Alpen Plus Gebiete erhältlich. Wer einen Skipass verschenken möchte, kann im Webshop auch einen Gutschein kaufen.

Auch ohne Saisonskipass profitiert man beim Kooperationspartner monte mare: Chipkarten wie zum Beispiel Tagesskipässe sind mit drei Euro Pfand versehen. Anstatt sie an der Liftkasse zurückzugeben besteht die Möglichkeit, die Chipkarte bei monte mare in der Vitalwelt Schliersee abzugeben. Dort erhält man zusätzlich zum Pfand drei Euro Preisnachlass auf den regulären Eintrittspreis. Die Aktion gilt bis 30.4.2016.

Geschenktipp für Weihnachten: Von 1. bis 24.12.2015 gibt es den flexiblen Alpen Plus Skipass “5 Tage aus der Saison” zum Spezial-Preis von 138 Euro für Erwachsene (Jugendliche und Senioren 115 Euro, Kinder 70 Euro). Ein Skitag kostet damit nur 27,6 Euro (bzw. 23 und 14 Euro). Dieser Skipass ist ein besonderes Schmankerl für Individualisten, die gerne selbst entscheiden, wann und wo sie ihre Skitage einlösen möchten. Je nach Witterung, Schnee- und nicht zuletzt Verkehrsverhältnissen kann man ganz spontan agieren und ist damit hoch flexibel. Den “5 Tage aus der Saison” Skipass gibt es an den Kassen der Alpen Plus Gebiete, bei den ausgewiesenen Verkaufsstellen oder im Webshop.

Schnell, bequem und staufrei in die Alpen Plus Skigebiete kommt man am besten mit dem BOB Kombiticket: Alle Alpen Plus Gebiete (außer Zahmer Kaiser) erreicht man auch ganz einfach ohne Auto mit der Bayerischen Oberlandbahn. Im Kombi-Ticket der BOB, einem Angebot speziell für Wintersportler, sind neben der Zugfahrt ein Tagesskipass und der Zubringerbus ins Skigebiet enthalten. Das KombiTicket für Erwachsene kostet nur 47 Euro. Kinder bis 15 Jahre zahlen 26 Euro.

Alpen Plus Ski

Das Wendelstein Skigebiet (c) Heckmair

Alpen Plus unterstützt die Kampagne Dein Winter

Dein Sport Im letzten Winter haben der Deutsche Skiverband, der Deutsche Skilehrerverband und der Snowboard Verband Deutschland die Initiative „Dein Winter. Dein Sport.“ ins Leben gerufen. Erstmals seit fast 20 Jahren gibt es in Deutschland damit eine große Kommunikationsoffensive pro Wintersport. Alpen Plus unterstützt diese Initiative innerhalb einer breiten Allianz aus Wintersportbegeisterten. Top-Sportler wie Felix Neureuther, Markus Wasmeier, Martina Ertl-Renz, Natalie Geisenberger u.v.m. unterstützen als Paten rein ideell die Idee und geben der Kampagne ein Gesicht. Im Rahmen dieser Initiative findet am 19. und 20. November im Seeforum Rottach-Egern ein internationaler Wintersport-Kongress statt mit Vertretern aus Sport, Tourismus, Wirtschaft und Medien. Zwei Tage Diskussionen, Austausch, Vorträge und Netzwerken – das bietet der erste Dein Winter. Dein Sport. Summit in der Alpenregion Tegernsee Schliersee. In Experten- Vorträgen und hochkarätig besetzten Podiumsrunden werden aktuelle Entwicklungen und Trends thematisiert und diskutiert.

Nachwuchsförderung bei Alpen Plus

Zur Förderung von Jugendlichen und Kindern in der Ausübung des Wintersports gehört bei den Alpen Plus Partnern auch die Zusammenarbeit mit den örtlichen Ski-Vereinen, die seitens der Skigebiete unter anderem tatkräftig beim Ausrichten ihrer Trainings und Rennen unterstützt werden. Darüber hinaus engagieren sich die Alpen Plus Partner in mehreren Projekten. Eines der Projekte in Sachen Jugendarbeit ist Pro Skisport: konkret werden hier Schulen und Lehrkräfte in der Organisation ihres Skiausflugs in die Münchner Hausberge unterstützt, vor allem mit Tages- und Halbtagesskipässen zu absoluten Sonderpreisen (Tageskarte ab 12, Halbtageskarte ab 8 Euro, 3 Bergfahrten auf den Wallberg gibt es für 8 Euro). Die Sportgrößen Markus Wasmeier und Peter Schlickenrieder sind die engagierten Schirmherren des Projekts. Gemeinsam konnten in den vergangenen Jahren zahlreiche Schulklassen auf die „Brettl“ gebracht werden. Dabei spielt sicher auch die sehr gute Erreichbarkeit der Alpen PlusGebiete mit den öffentlichen Verkehrsmitteln eine wichtige Rolle. Details und Infoblatt für Schulen zum Download auf www.alpenplus.com.
Tolles Angebot für Urlaubsgäste: Mit der Alpen Plus Holiday Card bekommt man noch mehr fürs Geld. Dieser Mehrtagesskipass gilt über die Alpen Plus Gebiete Brauneck, Wallberg, Spitzingsee-Tegernsee, Skiparadies Sudelfeld und den Zahmen Kaiser zusätzlich am Hocheck in Oberaudorf und in Kössen/Tirol. Auch der Nachtskilauf am Spitzingsee und Hocheck ist inklusive. Am Hocheck gibt es übrigens auch eine attraktive drei Kilometer lange und nachts bestens ausgeleuchtete Winterrodelbahn.

Damit haben Gäste mit der Alpen Plus Holiday Card Zugang zu sieben Wintersportgebieten inklusive aller Bahnen, Skipisten, Kinderangeboten, Hütten, Skischulen und sehr gut ausgestatteten Verleihstationen. Aktive und erholsame Schneetage sind garantiert in den Feriendörfern Bayrischzell, Lenggries, Oberaudorf, dem Tegernseer Tal sowie im Tiroler Kaiserwinkl und am malerischen Schliersee und Spitzingsee. ZUSÄTZLICHEN PARTNERSKIGEBIETE Weiße Wochen bei Alpen Plus – 100 % Pistenvergnügen und dabei 50 % sparen Zum fünften Mal in Folge bieten die Alpen Plus Partner zusammen mit den regionalen Tourismusorganisationen im Winter 2015/16 wieder „Weiße Wochen“ an. Dabei kann man mit der um 50 % reduzierten 6-Tage-Holiday Card sieben Gebiete unter die Skier nehmen. Bei einem einwöchigen Aufenthalt (sieben Übernachtungen) bekommt man vom 9. bis 16.1.2016 und vom 5.3. bis 12.3.2016 gegen Vorlage der Gästekarte der jeweiligen Tourismusregion die 6-Tage-Holiday Card zum halben Preis. So kostet der 6-Tage-Skipass für Erwachsene in den genannten Zeiträumen nur 97 Euro, für Kinder (sechs bis 15 Jahre) 48 Euro und für Jugendliche (16 bis 18 Jahre) und Senioren (ab 63 Jahre) 82 Euro. Neben den fünf Alpen Plus Skigebieten Brauneck, Wallberg, Spitzingsee-Tegernsee, Sudelfeld und Zahmer Kaiser, sind die Hocheck-Bergbahnen Oberaudorf und die Bergbahnen Kössen Partner dieses Vorteilsangebotes.

Angebote und Specials im Skigebiet Alpen Plus

• Tag für Tag Sonderpreise für Familien: In allen Alpen Plus Wintersportgebieten gibt es an jedem Tag der Saison den günstigen Familien-Tagesskipass. Er gilt für beide Eltern und alle eigenen Kinder bis einschließlich 15 Jahre und kostet je nach Gebiet zwischen 68 und 89 Euro.
• Happy Hour in den Alpen Plus Gebieten: Ab 14.30 Uhr gibt es den Skipass in den Alpen Plus Gebieten Sudelfeld, Spitzingsee-Tegernsee, Brauneck und Zahmer Kaiser täglich zum Happy Hour Preis ab 12 Euro (Erwachsene) bzw. 6 Euro (Kinder)
• Ab 13.1.2016 ist wieder jeder Mittwoch Ladies Day: Außer am Aschermittwoch fahren alle Damen zum Sonderpreis. Je nach Gebiet kostet der Tagesskipass zwischen 15 und 18,50 Euro.
• Senioren ab 80 fahren gratis: Gegen Vorlage ihres Personalausweises erhalten Senioren ab 80 Jahre an den Liftkassen der Alpen Plus Skigebiete den Tagesskipass gratis. Die Alpen Plus Partner bedanken sich mit dieser Aktion bei den Senioren für die langjährige Treue. Jeden Winter geben die Alpen Plus Gebiete rund 1.000 GratisSkipässe an die Senioren aus.
• Kinder fahren gratis: Die Alpen Plus Partner Gebiete Brauneck, SpitzingseeTegernsee, Sudelfeld und Wallberg beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion des Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte e.V. Am 20. Dezember 2015 fahren alle Kinder bis einschließlich 16 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos an allen Bahnen und Liften. Im Durchschnitt geben die Alpen Plus Partner an diesem Tag rund 2.000 Freikarten aus.

Das Skiparadies Sudelfeld

Neu am Unteren Sudelfeld Snowpark und Freeridecross: Nach dem Bau der neuen 6-er Sesselbahn am Waldkopf im vergangenen Jahr können sich die Wintersportgäste nun auf zwei weitere Neuerungen freuen: Es entstehen zusätzlich ein Freeridecross und ein Snowpark unter dem professionellen Management von Schneestern. Der Freeridecross wird ein Angebot für all diejenigen sein, denen die klassische Skipiste zu langweilig ist. Die Strecke wird ihrem Aufbau an die typischen Geländeformen aus dem „Backcountry“ angelehnt: Wellenbahnen stehen hier im Gegensatz zu flachen Skipisten, Steilkurven fordern die G-Kräfte heraus und verschiedene Sprünge sorgen für den zusätzlichen Kick. Entstehen wird der Freeridecross in einem abgegrenzten Bereich des Unteren Sudelfeldlifts (Hotelhang), wo das Areal dank der neuen Beschneiungsanlagen besonders schneesicher ist. Der neue Snowpark zeichnet sich dadurch aus, dass er für eine extrem breite Nutzergruppe angelegt wird. Das Design des Parks ist gleichermaßen auf die Bedürfnisse von Anfängern und fortgeschrittenen Fahrern abgestimmt. Drei Shaper von Schneestern werden Tag für Tag für beste Verhältnisse und einwandfreie Obstacles sorgen.

Weitere Investitionen: Die moderne Beschneiung wurde in diesem Sommer im Bereich des Sudelfeldkopfes/ Damenabfahrt und im Bereich des Unteren Sudelfelds weiter ausgebaut und verschiedene Pistenverläufe optimiert. Damit sind jetzt über 40 ha beschneite Pistenflächen vorhanden. An dem schönen flachen Übungsgelände am Oberen Sudelfeld (Monte Gogo) wurde der Seillift durch einen neuen modernen Tellerlift ersetzt.

Entspannte Anreise mit den neuen Skibussen: Zusätzlich zu dem bereits bekannten Skibus von Bayrischzell (BOB-Anbindung stündlich), stehen in diesem Jahr drei weitere Skibuslinien zur Verfügung. Auch ab Oberaudorf (über Bad Trißl und Tatzelwurm), ab Thiersee (über Hinterthiersee und Landl) und ab Wörnsmühl (über Hundham, Fischbachau und Hammer) gibt es täglich Bus-Shuttles. Die genauen Fahrpläne finden Sie im Internet unter www.sudelfeld.de

Sudelfeld-Express: Der neue Service von Altmühltaler Busreisen. Auch in der Wintersaison 2015/16 bringt der Sudelfeld Express die Brettlfans ins bayerische Erlebnis-Skigebiet Sudelfeld. Abfahrtsorte: Greding, Denkendorf, Ingolstadt, Schweitenkirchen, Allershausen, München, Holzkirchen und Irschenberg. Infos und Online-Buchung: www.busbusbus.de
Kids on Snow Tour im neuen Snuki Kinderland am 31.01.2016 Das Kinderland am Unteren Sudelfeld der Skischule Top on Snow erhält zur Wintersaison einen neuen Namen und neues Design: künftig firmiert das Kinderland als SnukiKinderland. Hier macht am 31.01.2016 die Kids on Snow Tour halt und bietet den Kindern an verschiedenen Stationen, von der Spiel- über die Kurven-, Cross- und Geschwindigkeits- bis hin zur Pistenarena ein umfangreiches Bewegungsrepertoire.

Wendelstein Ski Alpen Plus Ski

Der Wendelstein – eines der fünf Skigebiete im Skigebiet Alpen Plus (c) Heckmair

Das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee

Neuer Service für Flutlichtgäste: Die Alpenbahnen Spitzingsee bieten ab dieser Wintersaison ihren Flutlichtgästen einen ganz besonderen Service. Ein eigener Nachtskibus bringt sowohl Einheimische, Urlauber und auch Gäste, die mit der BOB anreisen, bei Flutlichtbetrieb jeden Donnerstag und Freitag kostenlos von Schliersee über Neuhaus und Josefstal an die Talstation der Stümpflingbahn. Die Hinfahrt ist immer ab 18 Uhr, die Rückfahrt ab 21:30 Uhr, jeweils mit Anschluss zur BOB. Die genauen Abfahrtszeiten erfährt man an der Kasse der Stümpflingbahn und unter www.alpenbahnen-spitzingsee.de

Umweltfreundlich: Die Alpenbahnen Spitzingsee haben mit den Stadtwerken München einen Vertrag über den Bezug von Ökostrom abgeschlossen. Seit einem Jahr betreiben die Alpenbahnen Spitzingsee alle Anlagen mit Ökostrom und damit CO² neutral.

Snowboardspaß für Kinder: Unbedingt anschauen sollte man sich den BURTON Riglet Park, der ein tolles erstes Snowboard-Erlebnis für die Kleinsten garantiert. Der mobile Park wurde speziell für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren entwickelt und ist ein optimales Angebot um auf einfache, spaßige und spielerische Art einen ersten Eindruck vom Snowboardsport zu gewinnen. Die Teilnahme ist kostenlos! An diesen Terminen ist der mobile BURTON Riglet Park neben der Talstation der Stümpflingbahn am Spitzingsee zu Gast: Samstag, 6.2.2016 und Samstag, 19.3.2016 www.burton.com/riglet

DSVaktiv Safety Days: Am Samstag, 30. Januar 2016 im Skigebiet Spitzingsee (Stümpflingbahn): Los geht’s um10:00 Uhr, alle Stationen sind bis 15:00 Uhr geöffnet. Das Angebot richtet sich an erfahrene Skicracks ebenso wie an junge Nachwuchs-Alpinisten. Die DSV aktiv Safety Days halten viele spannende Stationen zum aktiven Mitmachen, jede Menge Spaß und Insider- Tipps von Wintersportprofis – den Experten des Deutschen Skiverbandes – bereit. So macht der Winter Spaß! Weiterführende Informationen zu den anstehenden DSV aktiv Safety Days, über DSV aktiv und die Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS) sind im Internet unter www.ski-online.de zu finden.

Skiregion Brauneck-Wegscheid

Weitere Investitionen: Nach dem Bau des Milchhäusl-6er-Express, einer hochmodernen Sesselbahn mit Sitzheizung und Einstiegshilfe für Kinder, hat die Brauneck Bergbahn auch in diesem Jahr weiter in das Skigebiet investiert. So wurde die Beschneiung an der Waxensteinabfahrt ausgebaut und die Piste optimiert. Die beliebte und mittelschwere Familienabfahrt und die sportlich anspruchsvolle Waxensteinabfahrt sind nun voll beschneit. Beide Abfahrten erschließt der neue Milchhäusl- 6er-Express. Insgesamt sind damit fast 60 % des beliebten Familienskigebietes beschneit.

Umweltfreundlich: Die Brauneck Bergbahn hat mit den Stadtwerken München einen Vertrag über den Bezug von Ökostrom abgeschlossen. Seit einem Jahr betreibt die Brauneck Bergbahn alle ihre Anlagen mit Ökostrom und damit CO² neutral.

Münchner Schneefest – Am Jaudenhang in Wegscheid findet am 20. Dezember 2015 wieder das Münchner Schneefest statt. Acht Münchner Profi Ski- und Snowboardschulen ermöglichen diesen Tag im Schnee für die ganze Familie und schicken dafür ihre besten Lehrer ans Brauneck. Auf dem Programm stehen unter anderem: Kinderland, Easy Funpark, Biathlon, Speedrennen, LVS-Training, Ski-/Snowboardlehrernachwuchstraining uvm. Das Coaching findet in kleinen Gruppen zu max. 8 Teilnehmern statt. Die Anfahrt mit dem Bus und der Skipass sind im Preis enthalten. Infos und Anmeldung unter www.muenchner-schneefest.de.

Bergbahn Zahmer Kaiser

Das Familienskigebiet Zahmer Kaiser begeistert durch stressfreies Skifahren, Anreise ohne Autobahnmaut und mit einzigartigem Panorama. Eine 4er-Sesselbahn und 8 Liftanlagen und 15 Pistenkilometer sowie eine wunderbare Naturrodelbahn bieten ein ideales Angebot für ein gemütliches Wintererlebnis. „Die Wintervorbereitungen sind abgeschlossen und man setzt vor allem auf die Familie mit Kindern, die ein naheliegendes und leicht erreichbares, überschaubares Skigebiet bevorzugen“, so Konrad Kurz von den Bergbahnen Zahmer Kaiser.

Neben zahlreichen Skirennen, Vereinstrainings und einem tollen Programm der Skischulen gibt es natürlich auch in diesem Winter ein vielseitiges Erlebnisprogramm im Kaiserwinkel. Spaß und Freude an der Bewegung in frischer Bergluft und freier Natur zu wecken – das ist das zentrale Anliegen des Kinderlandes Zahmer Kaiser. Hier können die Kleinsten das faszinierende Element Schnee für sich entdecken und gemeinsam mit den Eltern auf den leichten, übersichtlichen Hängen ihre Schwünge ziehen. Jeden Montag fährt die Generation 50plus für 15 €, damit Ski fahren leistbar bleibt.

Besonders interessant sind auch die Kombitarife mit dem Alpen Plus Verbund, die eine große Variante für jeden Zeitfaktor und jede Altersschicht anbieten. Hier ist das Preis- Leistungsverhältnis optimal.

Das Skigebiet Wallberg

Der am Südufer des Tegernsees gelegene Wallberg gehört Sommer wie Winter zu den schönsten Ausflugsbergen Bayerns. Die Wallbergbahn bringt ihre Gäste schnell, sicher und bequem von Rottach-Egern aus zum Wallbergplateau auf 1.620m, herrliche Ausblicke in und über das Tegernseer Tal, eine fantastische winterliche Bergwelt und ein großartiger Rundumblick aus dem Panoramarestaurant eingeschlossen. Der Wallberg hält eine der längsten Naturrodelbahnen Deutschlands für seine Gäste bereit. Mehr als sechs Kilometer lang ist die sportliche Abfahrt ins Tal. Die Strecke ist anspruchsvoll, festes Schuhwerk mit gutem Profil und schneetaugliche Kleidung sind daher ein Muss, Helm und Schneebrille sind zu empfehlen. Wer keinen eigenen Schlitten dabei hat, kann sich an der Talstation der Wallbergbahn einen von 360 Leihrodeln mieten.

Auch Doppel-Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Rennrodeln Natalie Geisenberger ist in ihrer Freizeit ein gern und oft gesehener Gast am Wallberg. Sie ist Werbepartnerin der Wallbergbahn.
Für versierte Skifahrer und Snowboarder ist die nicht präparierte Skiroute über den Erlen- und Glaslhang insbesondere bei Neuschnee eine Attraktion. Die 3,2 Kilometer lange Abfahrt war früher FIS-Strecke und auch im präparierten Zustand eine echte Herausforderung. So ist sie auch heute nur wirklich guten Fahrern zu empfehlen.

Video Alpen Plus Skigebiet

Bilder Alpen Plus Skigebiet

86%
86%
Bewertung

Alpen Plus Skigebiet - die Alpen Plus Partner bilden gemeinsam einer der größten Skipass- und Bergbahnverbunde Deutschlands. Zum Verbund gehören die Wintersportgebiete, Brauneck-Wegscheid, Spitzingsee-Tegernsee, Wallberg, Skiparadies Sudelfeld und Zahmer Kaiser. Das bedeutet für unsere Gäste im wahrsten Sinne des Wortes grenzenlosen Skigenuss. Denn Sie fahren in allen Skigebieten mit nur einem Saisonskipass und haben damit Zugang zu 75 Bergbahnen und Liftanlagen in Oberbayern und Tirol. Begeisterte Wintersportler – vor allem aus dem Großraum München – schätzen neben der moderaten Preispolitik vor allem die stressfreie und schnelle Anreise mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln, die kostenfreien Parkplätze, die urigen Almhütten und Berggasthöfe wie auch die Leistungsfähigkeit der örtlichen Profi-Skischulen mit Verleih und Service.

  • Grösse des Skigebiets
    10
  • Schneesicherheit
    6
  • Pistenpräperierung
    9
  • Lifte & Bahnen
    8
  • Pistenangebot
    10
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (1 Stimmen)
    9.2
Weitersagen:

Kommentare